spinner

Institut

 

Designlabor Gutenberg

Ziel des Instituts »designlabor gutenberg« (IDG) ist es, Forschungsergebnisse sichtbar zu machen und in den gesellschaftlichen Diskurs über Design einzubringen.

Der Name des Instituts beschreibt das Spannungsfeld der Aufgaben, in denen sich das IDG verortet: die Wahrung und Vermittlung des traditionsreichen buchkünstlerischen Erbes von Johannes Gutenberg, aber auch der Blick in die Zukunft und die diskursive Teilhabe an den gesellschaftlichen wie technischen Veränderungen unserer Zeit.

Entsprechend dient das IDG der Forschung, der Entwicklung und dem Transfer in und mit der Fachrichtung Kommunikationsdesign sowie der wissenschaftlichen Weiterbildung in den Bacherlor- und Masterstudiengängen Kommunikationsdesign im Fachbereich Gestaltung der Hochschule Mainz.

In besonderer Weise widmet sich das IDG der kritischen inhaltlichen und/oder gestalterisch-konzeptionellen Auseinandersetzung mit den für das Kommunikationsdesign relevanten Fragestellungen. Inhaltliche Schwerpunkte stellen Typografie sowie die Interaktion von Wissenschaft und Kommunikation dar.

 

Forschung
Das Institut sieht seinen Auftrag in der Forschung bezogen auf die oben genannten Fragen und Inhalte mittels ausgewählter Forschungs- und Drittmittelprojekte in Kooperation mit Institutionen, Hochschulen und Unternehmen.

Ziel der Forschungsaktivitäten des IDG ist es, die Hochschule Mainz als Ort der aktuellen Diskussionen über Design und als Ort der innovativen Entwicklung von eigenständigen und kritischen Gestaltungspositionen im Kommunikationsdesign zu positionieren.

 

Entwicklung
Das IDG integriert Studierende des Kommunikationsdesign in seine Aktivitäten, um die an die Methoden und Strategien der Forschung sowie zentrale inhaltliche und gestalterische Fragestellungen im Kommunikationsdesign heran zu führen und aktiv in die Forschungsaktivitäten zu integrieren.

Ziel ist es, Studierende der Hochschule Mainz im Rahmen ihrer Ausbildung in Form
von Studienarbeiten und Abschlussarbeiten an relevante Forschungsfragen zu beteiligen.

 

Transfer
Als zentrale Schnittstelle zwischen Forschung und Lehre im Bereich Kommunikationsdesign engagiert sich das IDG im Transfer der oben genannten Fragen
und Inhalte durch die Konzeption und Durchführung von öffentlichen und hochschul-öffentlichen Vortragsreihen, wissenschaftlichen Symposien, Ausstellungen und Publikationen.

Ziel des IDG ist es damit, Forschungsergebnisse sichtbar zu machen und in den gesellschaftlichen Diskurs über Design einzubringen.



\ tidy